Ultrarun 800km: Tag 9

Lenggries bis Innsbruck – 70km

Aloha, Grüß Gott, Servus Österreich! Tag 9 unseres mega Vorhabens ist voller Ereignisse. Zunächst verliere ich auf einem Parkplatz am Achensee in einem Moment geistiger Umnachtung (Christians) GoPro. Gaaaanz schleeeecht! Asche auf mein Haupt! Zum Glück habe ich am Vorabend alle Daten gesichert, so dass mir nur ein paar Aufnahmen vom heutigen Morgen fehlen. Ärgerlich ist es trotzdem und ich beichte es Christian an unserem Treffpunkt in Jenbach, als wir auch Vincent aus Braunsbedra treffen, der gerade auf dem Rückweg vom Urlaub in den Bergen in die Heimat ist und uns fleißig mittels Live-Tracking verfolgt hat. Zu meinem Glück nimmt Christian den Verlust der GoPro gefasst…

Die Momente der Schwäche häufen sich. Abbruch der Etappe kurz vor Innsbruck.
Die Momente der Schwäche häufen sich. Abbruch der Etappe kurz vor Innsbruck.

Am Abend zuvor hat die gute Fee Doris uns über ihr Netzwerk bei Facebook ein Quartier in Innsbruck klar gemacht und so couchsurfen wir das erste Mal auf unserer Reise! Christian gibt sich in der Nähe von Hall in Tirol nach ca. 70km geschlagen, die letzten Kilometer bis Innsbruck fahren wir also wieder.

Lecker indisches Essen mit anschließender Massage. Danke, Doris!
Lecker indisches Essen mit anschließender Massage. Danke, Doris!

Bei Sylvia und Gerd angekommen erwartet uns nicht nur eine liebevolle und gastfreundliche Familie, sondern auch ein Überraschungsbesuch – von Doris aus Eppan! Kurz zuvor schrieb ich ihr vom Verlust der GoPro und dass ich dringend (leihweise) eine neue für die letzten Tage bräuchte. Doris voll in ihrem Element hat also wieder alle Hebel in Bewegung gesetzt und voilá – eine GoPro organisiert (sogar ein besseres Model als unseres)! Die hat sie natürlich direkt mit nach Innsbruck gebracht. Aber nicht nur das: Vor Ort werden wir lecker zu indischem Essen eingeladen und erhalten anschließend noch eine Wohlfühlmassage von Doris. Gegen Mitternacht ist dann der „Zauber“ vorbei, Doris fährt zurück nach Eppan, um uns dort in zwei Tagen zu empfangen und wir gehen komatös schlafen. Danke für alles!


Mehr Bilder und kleine Texte gibt’s wie immer auch auf Facebook und Instagram. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.